Badewannenlift – Das große Informationsportal

Badewannenlift sicher mit Freude baden

Hinsetzen und Aufstehen fällt Ihnen schwer? Für Senioren ist dies besonders eine Last! Der Badewannenrand wird zu einem unüberwindbaren Hindernis? Sie trauen sich nicht mehr in die Badewanne?
Wärmende, wohltuende Bäder und Entspannung in der Badewanne sind nur noch mit Hilfe Möglich?
Dann informieren Sie sich auf unserer Seite über Badewannenlifter. Diese ermöglichen es Ihnen sicher und komfortabel, sowie selbständig, in die Badewanne ein und aus zu steigen.

AbbildungBadewannenlifter KANJOBadewannenlifter Bellavita Classic mit BezugBadewannenlifter AQUATEC ORCA
NameBadewannenlifter KANJO incl. Akku u. LadestationBadewannenlifter Bellavita mit Classic Bezug blau und 5 Jahre GarantieBadewannenlifter AQUATEC ORCA Bezug weiß
Unsere Bewertung1,2 SEHR GUT1,4 SEHR GUT1,3 SEHR GUT
Gewicht10,8 kg9,3 kg12,0 kg
Absenkbare Rückenlehnebis 40°bis 50°bis 40°
Sitzbreite37,5 cm35,0 cm71,5 cm
Tragkraft140 kg140 kg 135 kg
Vorteile- sehr stabil
- leichte Hand­ha­bung
- integrierte Tragegriffe an Liftrücken und Untergestell
- besonders leicht
- Sau­g­näpfe lassen sich dank Selbst­be­lüf­tung leicht lösen
- Breite Sitzfläche
Nachteile- Bezug nicht abnehmbar
- schmale Sitzfläche
- sehr schwer
- sehr niedrig
AnbieterAngebot vergleichen!Angebot vergleichen!Angebot vergleichen!

 

Badewannenlift

Wann ist ein Badewannenlift sinnvoll?

Wenn ein Selbstständiges in die Badewanne Ein- und Aussteigen nicht mehr möglich ist, schafft eine Badewannenlifter Abhilfe. Vorallem für Senioren ist sowas besonders wichtig

Die klassischen Badewannenlifter in Stuhlform, sowie der Tuchlifter und das aufblasbare Badekissen sind für Personen sinnvoll, die noch sitzen und ein wenig Arme und Beine selbständig bewegen können.
Für Menschen mit Rollstuhl oder stärkeren Bewegungseinschränkungen kommen schwenkbare Badewannenlifter in Frage.

Die Krankenkassen sind interessiert daran Hilfsmittel zu stellen, die das Wohnumfeld verbessern. Wir stellen Ihnen auf dieser Seite alle Badewannelift Typen vor und erklären die Vor-und Nachteile. Zudem erklären wir Ihnen was Sie beim Kauf beachten sollten und wann die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Welche Vorteile hat ein Badewannenlift ?

Badewannenlifter erhöhen die Sicherheit beim Baden und minimieren das Unfallrisiko. Selbst mit einer Pflegeperson oder einem Angehörigen kann das Ein- und Aussteigen in die Badewanne gefährlich sein – glatte Flächen und hohe Wannenränder machen das Ein- und Aussteigen zu einer wackeligen Angelegenheit. Für Senioren ist dies eine große Herausforderung.

Badewannenlifter sorgen dafür, dass Sie lange selbständig zu Hause leben können und schützen Ihre Intimsphäre. Baden Sie mit diesem Hilfsmittel wann immer Sie möchten ohne Fremde Hilfe. Die neueren Modelle der Badewannenlifter sind so optimiert, dass Sie auch von Menschen mit Handicap kinderleicht bedient werden können.

Viele moderne Badeliftmodelle eignen sich auch für Mietwohnungen und lassen sich ohne Badumbau in Ihr vorhandenes Badezimmer integrieren. 

Badewannenlifter – Modellvarianten im Überblick

Es gibt viele verschiedene technische Lösungen für Badewannenlifter. Je nach Handicap, dauer des Einsatzes und dem vorhanden Platz im Bad kommen verschiedene Wannenlifter Lösungen in Frage.

Badewannenlift mit Stuhl

Die meistverkaufte Version des Wannenlifters ist der klassische Badewannenlift mit Sitzgestell – ähnlich eines Stuhls mit Rückenlehne. Dieses Modell ist Bequem und gibt viel Halt und Sicherheit.

 

Für Standfestigkeit sorgt eine Bodenplatte, die durch Saugnäpfe am Boden der Badewanne haftet. Nach dem Prinzip einer Hebebühne wird die Person in die Badewanne abgesenkt und wieder nach oben gehoben. Einige alte Modelle werden per Handkurbel bedient. Die neueren Badelifter funktionieren elektrisch und werden über eine wasserdichte und schwimmfähige Fernbedienung gesteuert. Die Traglast beträgt je nach Modell ca. 140 kg. Der Badewannenlift lässt in fast jede Badewanne stellen und es bedarf keine großen Montage. Viele Modelle lassen sich bei nicht gebrauch zusammenklappen. Technisch bedingt  lassen sich diese Modelle nicht bis zum Boden der Badewanne absenken – man badet so 10 -15 cm erhöht.

Funktionsweise

  1. Nach dem der Badewannenlifter in der Badewanne sicher aufgebaut wurde, wird die Sitzeinheit auf Höhe des Badewannenrandes gebracht.
  2. Die zu badende Person stellt sich mit dem Rücken auf Höhe des Badestuhls an den Badewannenrand und setzt sich drauf.
  3. Nun werden die Beine über den Rand der Badewanne gehoben.
  4. Dann kann mit dem Absenken ins Badewasser begonnen werden.
  5. Ist das Bad beendet wird der Stuhl wieder nach oben bis zum Rand der Badewanne gefahren und nach dem die Beine aus der Wanne gehoben wurden kann man wieder absteigen.

Vorteile

  • passt in handelsübliche Badewannen
  • leichter Aufbau
  • kann komplett aus der Badewanne entfernt werden
  • Barrierefrei

Nachteile

  • man badet etwa 10 bis 15 cm über dem Badewannenboden (dadurch reicht das Wasser oft nur bis zum Bauchnabel)
  • bei einigen Modellen bleibt eine Lücke zwischen Sitz und Innenrand der Badewanne
  • hoher Platzbedarf (auch bei nicht Gebrauch muss der Badewannenlift verstaut werden)
Folgende Hersteller führen diese Art Badewannenlift:

  • Aquatec
  • Drive Medical
  • DIETZ GmbH Reha-Produkte

Jetzt Angebote vergleichen!

Badewannenlift als aufblasbares Kissen

Das Badekissen ähnelt einem aufblasbarer Sessel für die Badewanne.Über einen leistungsstarken Kompressor wird das Kissen in sekundenschnelle aufgeblasen.

 

Das Kissen besteht in der Regel aus einem hautfreundlichen und pflegeleichten thermoplastischem Kunststoff namens Polyethylen. Eine breite Sitzfläche sorgt für Bequemlichkeit. Die Badekissen können je nach Modell über das Stromnetz oder per Akku betrieben werden. Die Steuerung erfolgt über eine Fernbedienung. Die Traglast beträgt ca. 150 kg. Diese Variante ist besonders platzsparend, leicht und tragbar. Wer gerne auf Reisen badet oder einen Badewannenlift für eine Kur sucht ist mit diesem Modell gut Bedient. Und natürliche ist diese auch Barrierefrei!

Funktionsweise

  1. Das ungefüllte Badekissen wird mit Saugnäpfen in der Badewanne fixiert.
  2. Danach wird es mit Luft aufgeblasen, bis die Sitzfläche den oberen Rand der Badewanne erreicht.
  3. Dann kann Platz genommen werden.
  4. Jetzt wird die Luft bis zur gewünschten badetiefe abgelassen.
  5. Nach dem Baden wird das Kissen wieder vollständig mit Luft befüllt um die Ausgangsposition zu erreichen.

Vorteile

  • bequem, sicher
  • tragbar, mit ca. 1,6 kg das leichteste Modell
  • keine Montage
  • Platzsparend verstaubar
  • Barrierefrei

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Wird in der Regel nicht von Krankenkassen übernommen

Folgende Hersteller führen aufblasbare Badewannenlifte:

Tuchlift

Der Tuchlifter wird fest an der Wand oder vor der Badewanne montiert. Ein stabil gewebtes Tuch wird nun über der Badewanne gespannt. Um die Person zu senken bzw. zu heben wird das Tuch verlängert bzw. verkürzt. Bei vielen Senioren ist diese Variante beliebt!

 

Modelle mit zusätzlichen Haltegriffen sorgen für mehr Sicherheit. Die Traglast beträgt je nach Modell zwischen 150 kg – 200kg. Tuchlifter haben keine Rückenlehne, dies erfordert einen stabilen Sitz der zu badenden Person. Wenn der Tuchlifter nicht benötigt wird, kann das vollständig eingezogen werden. Dadurch ist es platzsparend verstaut und andere Personen können ohne große Abbaumaßnahmen ebenfalls baden.

Funktionsweise

  1. Das Tuch wird straff über die Badewanne gespannt. Dazu wird das Tuch von der Steuereinheit zum gegenüberliegenden Rand gezogen und dort eingehängt.
  2. Die Person nimmt auf dem Tuch platz.
  3. Jetzt wird per Knopfdruck das Tuch verlängert bis am Boden der Badewanne liegt und die Person somit auf dem Boden der Badewanne sitzt.
  4. Nach dem Bad wird das Tuch wird wieder verkürzt und hebt die Person dadurch bis zum Rand der Badewanne.

Vorteile

  • Der Badewannenboden wird erreicht
  • Platzsparend
  • leicht und handlich
  • Stört weitere Personen nicht
  • Barrierefrei

Nachteile

  • teuer
  • wackelige Variante, da keine Rückenlehne vorhanden

Es gibt Tuchlifter zur dauerhaften Montage an der Wand. Auch flexible Tuch- bzw. Gurtlifter, die nicht fest installiert werden müssen sind im Handel erhältlich.

Folgende Hersteller führen Tuchlifter:

  • idumo
  • Juwel Badelifter

Schwenkbarer Badewannenlift

Für körperlich beeinträchtigte Menschen und Rollstuhlfahrer die zum Beispiel nicht in der Lage sind Ihre Beine zu bewegen eignet sich eine schwenkbarer Badewannenlift.

 

Diese verfügen über einen Schwenkarm mit Sitzeinheit und lassen die Komplette Person über den Rand der Badewanne schweben. Es gibt Modelle die fest an der Wand oder Decke montiert werden. Ebenfalls gibt es schwenkbare Badewannenlifter die neben der Badewanne stehen können. Diese Badewannenlifter benötigen einen großen Aktionsradius. Man muss genügend Platz zum schwenken des Sitzes und zum Hinsetzen bzw. Aufstehen kalkulieren.

Funktionsweise

Der Schwenkarm mit dem Sitz wird vor der Badewanne positioniert, sodass die zu badende Person umsteigen kann. Sitzt die Person sicher im Sitz kann der Schwenkarm über die Badewanne positioniert werden und die Person langsam ins Badewasser abgelassen werden. Häufig können die Personen selbst den schwenkbaren Badewannenlift steuern.

Vorteile

  • große Erleichterung für die Pflegende Person
  • kann eigenständig gesteuert werden
  • barrierefrei

Nachteile

  • hoher Platzbedarf
  • Monatge vom Fachpersonal notwendig

Der Verkauf von schwenkbaren Badewannenliftern erfolgt durch Sanitätshäuser oder entsprechendes Fachpersonal. Diese Besuchen Sie auch zu Hause und schauen sich mit Ihnen gemeinsam die Gegebenheiten. Danach wird mit Ihnen der passende Schwenklifter für Sie aus gesucht.

Welche Fragen sollten Sie vor dem Kauf eines Wannenlifters klären?

Welche Fähigkeiten sind vorhanden? 

Zuerst sollte man sich klar machen welche Fähigkeiten die zu badende Person hat oder eben nicht hat. Die Person sollte sitzen können und Restfunktionen der Gliedmaßen sollten ebenfalls vorhanden sein, um ein sicheres baden mit Badehilfe zu ermöglichen. Es soll ja am Ende erleichtern!

Wie groß ist das Badezimmer? Wie groß ist die Badewanne?

Badewannen sind nicht standardisiert. Sie unterscheiden sich in Größe und Form.  Die Innen-Breite und Länge der Badewanne sowie die Höhe des Badewannenrandes sollte man kennen. Der Badewannenlift muss eine Höhe mit dem Rand der Badewanne bilden.

Kann der Arzt ein Rezept  für den Badewannenlift ausstellen?

Klären Sie auch mit dem Arzt welches Modell Sie sich wünschen.
Im Anschluss klären Sie mit der Krankenkasse welche Modelle erstattet werden und welche Kooperationspartner die Krankenkasse hat.

Wo lässt sich der Badewannenlift bei Nichtgebrauch verstauen?

Nutzen weitere Personen die Badewanne muss der Badewannenlift auf und abgebaut werden. Ein Badewannenlift wiegt zwischen 12 und 20 kg. Kann der Badelift selbständig auf bzw. abgebaut werden oder ist eine weitere Person verfügbar die dies übernehmen kann?
Bei Tuchliftern spielt das Gewicht eine untergeordnete Rolle, da das Tuch zum Verstauen ins Gerät aufgerollt wird.

Was ist bei der Auswahl des richtigen Modells zu beachten?

  • Als Medizinprodukt müssen Badewannenlifte immer eine CE-Kennzeichnung haben.
  • Hygieneaussparungen der Sitzfläche erleichtern die Intimpflege für die pflegende Person.
  • Wenn Ihre Badewanne auf der Innenseite Haltegriffe hat, fragen Sie beim Händler nach, ob der Badewannenlift trotzdem geeignet ist
  • Benötigt man zusätzliche Haltegriffe um die Sicherheit zu gewährleisten bzw. zu erhöhen ?
  • Eine Anzeige für die Wassertemperatur ist praktisch
  • Bei einigen Modellen sichert ein Lithium-Ionen-Akku das Funktionieren des Badhilfsmittels auch bei Stromausfall. Dieser muss aber auch Regelmäßig aufgeladen werden.

Jetzt passendes Modell auf amazon.de finden!

Bei den klassichen Badewannenliftern in Stuhlform sollten Sie noch die folgenden Punkte beachten:

  • Waschbare Textilbezüge sind hautfreundlicher als der Kunststoffbezug und sorgen für angenehmeres Gefühl beim Baden.
  • Eine verstellbare Rückenlehnen bietet mehr Komfort und es kann eine bequemere Position eingenommen werden.
  • Die Breite der Sitzfläche sollte beachtet werden, je Breiter desto komfortabler.

Gut zu wissen

  • Das Säubern erfolgt über ein kurzes Abduschen des Badewannnenlifts mit heißem Wasser. Haushaltsübliche Desinfektions- und Reinigungsmittel sind für die Reinigung vollkommen ausreichend.
  • Alle Arten von Badezusätzen können wie gewohnt verwendet werden
  • Konstruktionsbedingt können Stuhllifter nicht ganz bis auf den Badewannenboden abgesenkt werden, ein richtiges „Vollbad“ ist somit nicht möglich. Nur das aufblasbare Badewannenkissen und der Tuchlifter, sowie der Schwenklifter ermöglichen dies.
  • Die Fernbedienungen sind so optimiert, dass Sie für die Nutzung von behinderten oder mobilitätseingeschränkten Personen geeignet sind.

FAQ

Was kostet ein Badewannenlift?

Was kostet ein Badewannenlift?

Klassische Badewannenlifter starten bei ca. 180 Euro und werden häufig von der Krankenkasse übernommen. Einen guten Tuchlifter bekommt man ohne Montage ab ca. 900 Euro. Die mobilen aufblasbaren Badekissen kosten ab ca. 850 Euro. Elektrische Schwenklifter gibt es ab ca. 6.000 Euro.

Sind elektrogeräte in der Badewanne nicht Gefährlich?

Sind elektrogeräte in der Badewanne nicht Gefährlich?

Achten Sie auf TÜV geprüfte Modelle. Zudem gelten strenge Sicherheitsbestimmungen für Nassräume die von den Herstellern eingehalten werden müssen. In der Regel besteht bei korrekter Anwendung keine Gefahr durch die Badelifter.

Lohnt es sich einen gebrauchten Badewannenlift zu kaufen?

Lohnt es sich einen gebrauchten Badewannenlift zu kaufen?

Die Krankenkassen finanzieren bei Bedarf einen Badewannenlifter. Ob die Krankenkasse ein Neugerät oder ein Leihgerät stellt ist von der Krankenkasse abhängig. Man weiß nicht wann und wie oft der Lifter im Einsatz war oder ob das Modell Sicherheitstechnisch keine Mängel aufweist. Alternativ schauen Sie lieber nach Vorführmodellen oder Sonderangeboten von Sanitätshäusern.

Lesen Sie auch unsere weiteren Ratgeber Texte:

Fazit

Früher wurden Badewannenlifte in der professionellen pflege eingesetzt heute nutzen immer mehr private Haushalte einen Badewannenlift.

Je nach individuellen Gegebenheiten und Vorlieben bietet der Markt von Badewannenlifter in Stuhlform über Tuchlifter bis hin zum professionellen Schwenklifter eine Große Auswahl.
Krankenkassen übernehmen die Kosten für einen Badewannenlift, wenn Defizite ausgeglichen werden können und/oder sich die Pflege dadurch erleichtert. Der Gewinn an Selbstständigkeit gibt vielen Betroffenen ein gutes Gefühl und schützt Ihre Intimsphäre.